Neue Attraktion im Parkbad: Ein Piratenschiff

Veröffentlicht am 17. Januar 2023

Das Parkbad Weende hat eine neue, ganzjährige Attraktion für Kinder: ein gestrandetes Piraten-Schiff. Mit 20m x 9m und fast 8m Höhe bietet es nicht nur Klettermöglichkeiten sondern im Inneren auch viele Spielmöglichkeiten an. Eine 40cm hohe Sandschicht am Boden darunter sorgt für Seefeeling, Schatzsuche und Fallschutz.
Dieses Großprojekt, ein Unikat der Künstlerische Holzgestaltung Bergmann GmbH in Görlitz, ist vom Förderverein Freibad Weende e.V., der GoeSF, Ortsrat Weende und vielen Spendern ermöglicht worden. Unter ökologischen Gesichtspunkten ist damit eine gute Alternative zu den üblichen Klettergerüsten entstanden.
Nach kurzer Bauzeit konnte heute das neue Spielschiff im Parkbad Weende am 18.01.2023 von
Kindern erobert werden. Mit großer Begeisterung enterten um 11 Uhr die ersten Piraten das Schiff.
Die Einweihungsfeier mit Namenstaufe des Piratenschiffs ist im Mai diesen Jahres geplant.

Der Förderverein bedankt sich bei allen Unterstützern dieses schönen Projektes, für die mögliche Realisierung und wünscht allen Benutzern viel Spaß.

Foto: sto
Foto: sto
Foto: Schuchard

 

 

Foto: Schuchard
Foto: Schuchard
Foto: Schuchard

 

 

Foto: Schuchard
Foto: Schuchard

 

 

 

Die aufwändige Installation verlief über 7 Wochen:

Vorab musste der Untergund des Sandplatzes (vormals: Nichtschwimmerbecken)  vorbereitet und das Bodentrampolin an eine andere Stelle versetzt werden:

 

Stand: 28.11.2022 (sto)

Am 6.12., Nikolaustag, trafen die einzelnen Teile auf 3 Tiefladern in Weende ein.

Mit einem Autokran wurden die Teile nach und nach in den Park gehievt.

Baufortschritt 7.-9.12.2022:
Hier werden die Teile auf dem vorbereiteten Gelände am Fuße der Rutsche installiert.
Die Arbeiten werden durch den aufgrund des plötzlichen Wintereinbruchs aufgeweichten Boden erschwert. Wir drücken die Daumen, dass die Aufbau-Arbeiten dennoch innerhalb einer Woche abgeschlossen werden können.

Am 16.12. war der Aufbau – trotz des winterlichen Wetters – endlich beendet und das Piratenschiff auch vom TÜV abgenommen. Allerdings stand das Schiff zunächst quasi „auf dem Trockenen“, es fehlte die Sandschicht von mindestens 40 cm, damit unseren Kleinen beim Klettern und Springen nichts passiert. Tatkräftige Mitarbeiter der GoeSF nutzten einen überraschend sonnigen Nachmittag für den „Sandeinsatz“, also die Verteilung des Feinsandes per Schaufel.

Und am 18.01.2023 war es endlich so weit:
Um 11:00 Uhr wurde das Piratenschiff von einer Spielgruppe mit 9 Kindern, geschätzt zwischen 3 1/2 und 5 Jahre alt, erstmals geentert. Das Riesenobjekt hat seine Bewährungsprobe mit Bravour bestanden  und die Erzieherinnen hatten ernsthafte Probleme, ihre begeisterten Schutzbefohlenen anschließend wieder einzusammeln.

Die Einweihungsfeier mit Namenstaufe des Piratenschiffs ist im Mai diesen Jahres geplant.